Fortgeschrittenenpraktikum (FOPRA)

Im Fortgeschrittenenpraktikum haben Sie schon während des Studiums die Gelegenheit, an den unterschiedlichsten Instituten komplexe physikalische Experimente auf wissenschaftlichem Niveau durchzuführen.

Diese Seite beschreibt die Fortgeschrittenenpraktika im Bachelorstudiengang Physik sowie in den Physik-Masterstudiengängen und im M.Sc. Quantum Science & Technology. Informationen zum Fortgeschrittenenpraktikum im M.Sc. Biomedical Engineering and Medical Physics finden Sie auf den spezifischen Seiten des BEMP-F-Praktikums.

Die Versuche des Fortgeschrittenenpraktikum sind in die experimentellen Institute des Physik-Departments und der teilnehmenden Max-Planck-Institute integriert und werden dort durchgeführt. Ergänzend bietet die LMU ausgewählte Versuche exklusiv für die Studierenden im M. Sc. Quantum Science & Technology an. Es bietet sich also die Gelegenheit, die Forschungsarbeiten des jeweiligen Lehrstuhls kennen zu lernen und wichtige Informationen hinsichtlich der weitergehenden Spezialisierung im Studium oder der Wahl der Abschlussarbeit zu gewinnen.

Die übergeordnete Betreuung des Fortgeschrittenenpraktikums erfolgt durch Prof. Sharp und Prof. Schönert für die Physik-Studiengänge und Prof. Brandt für den M. Sc. Quantum Science & Technology.

Sicherheitsunterweisung

Zur Teilnahme am Fortgeschrittenenpraktikum ist vorab und dann mindestens einmal pro Studienjahr eine Sicherheitsunterweisung verpflichtend. Die Sicherheitsunterweisung sowie ein Test mit Fragen hierzu erfolgt online in einem Moodle-Kurs.

Die Daten aus dem Moodle-Kurs werden täglich in die Datenbank übernommen, d. h. der Hinweis auf die fehlende Sicherheitsunterweisung verschwindet nicht sofort nach Bestehen des e-Tests.

Anmeldung zum Fortgeschrittenenpraktikum

Die Anmeldung zum Fortgeschrittenenpraktikum erfolgt ausschließlich über
TUMonline für die dort als verfügbar angezeigten Kapazitäten

Ausnahme ist Versuch 61 – Informationen zur Anmeldung finden Sie hier beim Versuch.

Team-Findung

Die Versuche des Fortgeschrittenenpraktikums werden in Teams aus i. d. R. drei Studierenden durchgeführt. Falls genug Plätze vorhanden sind, können in Ausnahmefällen Versuche auch nur zu zweit durchgeführt werden. Auch die Versuche der LMU, die nur Studierenden im M. Sc. Quantum Science & Technology zugänglich sind, können in Dreier-Teams durchgeführt werden.

Am besten, Sie finden sich bereits zu Semesterbeginn zu einem Team zusammen. Es ist grundsätzlich empfehlenswert, wenn die Team-Mitglieder ähnliche Interessen haben und mithin aus demselben Studiengang kommen. Um die Team-Findung zu unterstützen, können Sie den Chatraum im Matrix Chat nutzen (Rocket Chat wurde von der TUM abgeschaltet).

Wählen Sie als Team einen gemeinsamen Team-Namen (als hilfreich hat sich erwiesen, wenn Sie einfach Ihre drei Nachnamen aneinander hängen), den jeder von Ihnen bei der Anmeldung angibt.

Es wird empfohlen als Team das ganze Semester zusammen zu arbeiten. Es ist aber grundsätzlich möglich, sich in unterschiedlichen Anmeldeverfahren/Zwei-Wochen-Zeiträumen mit unterschiedlichen Teams anzumelden.

Versuchsauswahl

Setzen Sie sich am besten, bevor Sie sich in TUMonline anmelden, als Team zusammen und wählen die Versuche und die Zeiträume aus, die für Sie in Frage kommen.

Beachten Sie, dass nicht alle Versuche in allen Zeiträumen angeboten werden. Um zu sehen, in welchen Zeiträumen ein bestimmter Versuch angeboten wird, können Sie die Lehrveranstaltung des Versuchs in TUMonline aufrufen – dort sind alle Anmeldeverfahren und damit Zeiträume gelistet, in denen der Versuch angeboten wird.

Beachten Sie bei der Versuchsauswahl die folgenden Hinweise für die einzelnen Studiengänge:

Bachelorstudiengang Physik

Im Rahmen des Bachelorstudiengangs Physik müssen 6 Credits aus dem FOPRA eingebracht werden. Um sich in allen Richtungen frei orientieren zu können, gibt es hier bei der Wahl der Versuche keine Einschränkung bezüglich der Zuordnung der Versuche zu den Studienschwerpunkten KM, KTA, BIO oder AEP. Versuche, die nur dem QST zugeordnet sind, können nicht eingebracht werden.

Aufgrund der studiengangsspezifischen Einschränkung in den Masterstudiengängen kann sogar empfohlen werden, im Bachelorstudium vor allem auch solche Versuche zu wählen, die einem anderen Studienschwerpunkt als dem eigenen zugeordnet sind.

Da das FOPRA sowohl im WS wie auch im SS angeboten wird, empfehlen wir 4 Versuche im WS und 2 im SS zu absolvieren.

Masterstudiengänge Physik (KM, KTA, BIO, AEP)

Im Rahmen eines der Masterstudiengänge Physik müssen 6 Credits aus dem FOPRA eingebracht werden. Dabei müssen mindestens vier Credits aus dem gewählten Studienschwerpunkt erbracht werden. Versuche, die nur dem QST zugeordnet sind, sowie Versuche, die schon im Bachelor an der TUM durchgeführt und angerechnet wurden, können nicht eingebracht werden.

Es wird empfohlen, 3 Versuche im WS und 3 Versuche im SS zu absolvieren.

Masterstudiengang QST

Im Rahmen Masterstudiengangs QST müssen 6 Credits aus dem FOPRA eingebracht werden. Dabei müssen aus jeder der beiden Fokussierungen (Experimentell/Theorie) mindestens zwei Credits erbracht werden. Die Zuordnung zu der jeweiligen Fokussierungsrichtung können Sie der Tabelle mit den Versuchen entnehmen (Ex = Experimentell / TH = Theorie).

Es wird grundsätzlich empfohlen, das FOPRA im zweiten Semester (SS) zu absolvieren.

Masterstudiengang Naturwissenschaftliche Bildung (gymnasiales Lehramt)

Im Rahmen des Masterstudiengangs "Naturwissenschaftliche Bildung" Mathematik / Physik sind 4 Credits aus dem FOPRA zu erbringen. Es gibt dabei keine Einschränkung bei der thematischen Auswahl der Praktikumsversuche, allerdings stehen die LMU-Versuche exklusiv nur für QST-Studierende offen.

Anmeldung in TUMonline

Für jeden Zwei-Wochen-Zeitraum während der Vorlesungszeit gibt es in TUMonline ein Anmeldeverfahren.

Geben Sie in jedem Anmeldeverfahren, das terminlich für Sie in Frage kommt, Belegwünsche für alle Versuche ab, die Sie durchführen möchten. Sie können die Belegwünsche priorisieren. Sie erhalten schließlich je Anmeldeverfahren höchstens einen Platz. Auch, wenn Sie Belegwünsche für einen Versuch in mehreren Zeiträumen abgeben, erhalten Sie höchstens einen Platz in diesem Versuch.

Jedes Team-Mitglied muss sich selbst in TUMonline anmelden!

  • Alle Team-Mitglieder geben den gleichen Team-Namen (z. B. einfach Ihre drei Nachnamen aneinander hängen) an!
  • Alle Team-Mitglieder wählen in einem Anmeldeverfahren die gleichen Versuche!

Das Elektronikpraktikum (Versuche 90/91) besteht aus wöchentlichen Terminen, die über das gesamte Semester zu belegen sind. Die Anmeldung zum Elektronikpraktikum erfolgt in einem separaten Anmeldeverfahren.

Direktlinks auf die Anmeldeverfahren:

Versuch 61 (8.-12.7.2024) (Anmeldung offen)

Versuch 91 (Elektronikpraktikum) (offen bis 19.7.)

KW 18/19 (offen bis 2.5.
in KW 18 noch verfügbare Versuche: 5, 13, 14, 23, 31, 35, 42, 85, 88, 89, 101, 102, 104, 109, 112
in KW 19 noch verfügbare Versuche: 5, 9, 14, 18, 22, 28, 30, 35, 37, 53, 75, 77, 86, 88, 89, 102, 104, 108, 109, 112)

KW 20/21 (offen bis 17.5. Versuche noch verfügbar: 2, 5, 8, 9, 12, 13, 14, 18, 20, 22, 23, 24, 27, 28, 30, 31, 35, 42, 43, 53, 56, 75, 77, 85, 86, 88, 89, 101, 102, 104, 109, 110, 111, 112)

KW 22/23 (offen bis 30.5. Versuche noch verfügbar: 2, 5, 8, 9, 12, 14, 18, 20, 22, 23, 24, 27, 28, 30, 31, 33, 34, 35, 37, 38, 42, 43, 45, 53, 56, 73, 75, 77, 85, 86, 88, 89, 101, 102, 104, 107, 108, 109, 110, 111, 112, 113)

KW 24/25 (offen bis 13.6. Versuche noch verfügbar: 2, 5, 8, 9, 12, 13, 14, 15, 18, 20, 22, 23, 27, 28, 30, 31, 33, 35, 37,  42, 45, 53, 56, 73, 75, 77, 85, 86, 89, 100, 101, 102, 104, 107, 108, 109, 110, 111, 112, 113)

KW 26/27 (offen bis 27.6. Versuche noch verfügbar: 2, 5, 8, 9, 12, 13, 14, 15, 18, 20, 22, 23, 24, 27, 28, 30, 31, 33, 35, 37, 42, 45, 53, 56, 73, 75, 77, 85, 86, 88, 89, 101, 102, 104, 107, 108, 109, 110, 111, 112, 113)

KW 28/29 (offen bis 11.7. Versuche noch verfügbar: 2, 5, 8, 9, 12, 13, 14, 15, 18, 20, 22, 23, 24, 27, 28, 30, 31, 35, 37, 45, 53, 56, 73, 75, 77, 85, 86, 88, 89, 101, 102, 104, 107, 108, 109, 110, 111, 112, 113)

Platzvergabe

Die Platzvergabe erfolgt asynchron nach den Standard-Reihungskriterien – beachten Sie insbesondere, dass der Zeitpunkt der Anmeldung bis zum nächsten Vergabedatum keine Auswirkung auf die Reihung hat. Plätze werden nur vergeben, wenn sich mindestens zwei Personen mit dem selben Teamnamen um einen Termin für die selbe Kalenderwoche beim selben Versuch beworben haben. Dreierteams werden bei der Platzvergabe gegenüber Zweierteams bevorzugt.

Die Vergabe für das WS 2023/24 startete am 12.10.2023. Bis zum Semesterende können Sie Belegwünsche in zukünftigen Zeiträumen abgeben. Restplätze werden jeden Freitag vergeben. Melden Sie sich daher bitte vor Donnerstag 23:59 Uhr an, um sicher im Lostopf zu sein. Last-Minute-Laborplätze, deren Zeitfenster weniger als eine Woche in der Zukunft liegt, können ggf. auch an anderen Wochentagen verteilt werden.

Im TUMonline kann Ihr Status drei verschiedene Levels erreichen:

  • "Voraussetzungen erfüllt" bedeutet, dass Sie sich um einen Platz bei diesem Experiment beworben haben.
  • "Verteilt" bedeutet, es wäre ein Platz frei. Diesen Status haben Sie freitags direkt nach der neuen Verlosung der Plätze. Haben Sie den Status länger,  dann haben Sie wahrscheinlich den Test zur Sicherheitsunterweisung in Moodle noch nicht bestanden.  Wiederholen Sie also bitte diesen Test bis Sie alle 9 Antworten richtig hatten. Wenn Sie sich nicht für den Moodlekurs anmelden können, mailen Sie bitte an studium@nat.tum.de  .
  • "Fixplatz" bedeutet, dass Sie nun die Betreuenden des Versuchs kontaktieren sollten, um einen Termin zu finden. 

Wenn Sie einen Fixplatz erhalten, werden Sie automatisch von TUMonline per E-Mail benachrichtigt. 

Kontaktieren Sie anschließend als Team die Betreuenden des Versuchs, in dem Sie einen Fixplatz erhalten haben, um den konkreten Termin für die Versuchsdurchführung zu vereinbaren.

Versuchsdurchführung

Für die reine Durchführung eines Versuches muss man einen ganzen Tag einplanen, was fallweise nur auf Kosten anderer Lehrveranstaltungen realisierbar ist. Die vollständige Bearbeitung eines FOPRA-Versuches umfasst:

  • Vorbereitung (bei unzureichender Vorbereitung kann der entsprechende Teilnehmer zurückgewiesen werden.)
  • Versuchsdurchführung
  • Ausarbeitung (schriftlich)
  • Kolloquium (abschließende Besprechung und Prüfung von mind. 30min Dauer)

Das Fortgeschrittenenpraktikum ist eine Studienleistung, die insgesamt nur mit bestanden bewertet wird und somit nicht in die Gesamtnote des Studiengangs eingeht. Bei einzelnen Versuchen kann eine numerische Note ermittelt werden, die aber nur informativen Charakter hat und nur auf dem Leistungsnachweis/Kontoauszug nicht aber auf dem Transcript of Records ausgewiesen wird.

Die einzelnen, erfolgreich absolvierten Praktikumsversuche werden von den jeweiligen Versuchsbetreuer(innen) in TUMonline als bestandene Prüfungsleistungen eingetragen, nachdem alle Teile des Versuchs erfolgreich abgeschlossen sind. Achten Sie selbst darauf, dass die eigenen Versuche möglichst zeitnah in TUMonline verbucht werden, und erinnern im Zweifel die Versuchsbetreuer(innen) daran.

Versuche des FOPRA im Sommersemester 2024

Nr.VersuchKTAKMBIOAEPQST-EXQST-THCP
02Messung der Radonkonzentration in Raumluft Betreuer: Moritz Neuberger  1
05Dopplerfreie Sättigungsspektroskopie Betreuer: Gianvito Chiarella   1
08

Hochauflösende Röntgenbeugung Betreuer: Maximilian Christis, Julius Kühne

(Strahlenschutzunterweisung, bitte mehr als 7 Tage vorher registrieren)

 1
09Kapazitive Eigenschaften der Gold-Elektrolyt-Grenzfläche Tutor: Simon Leinsibach 1
12Einführung in die Rasterelektronenmikroskopie Betreuer: Abdulrahman Albarodi, Laurin Hess, Zeqing Shen 1
13Laser und nichtlineare Optik Betreuer: Johannes Pittrich 1
14Optische Absorption Tutor: Sae Rom Lim  1
15Quanteninformation in Stickstoff-Fehlstellen-Zentren in Diamant Betreuer(innen): Marius StraßnerLina Maria Todenhagen   1
16Josephson-Effekte in Supraleitern Betreuer: Kedar Honasoge, Wun Kwan Yam 
(Derzeit ist wegen technischer Probleme am Exeriment keine Anmeldung möglich!)
   1
18DNA-Spaltung und Gen-Repression mit CRISPR/Cas Betreuer(innen): Henning Hellmer, Maria Theresa Ponetsmüller
(Terminvereinbarung für Studierende mit Fixplatz in TUMonline unter e14fopra@nat.tum.de)
   1
20Klonierung und Genexpression Betreuer(innen):> Henning Hellmer, Maria Theresa Ponetsmüller(Terminvereinbarung für Studierende mit Fixplatz in TUMonline unter e14fopra@nat.tum.de)   1
21Lebensdauer-Messung Betreuer: Thomas Klemenz  1
22Laserinduzierte Stromtransientenmethode Betreuerin: Elena Gubanova  1
23Ferromagnetische Resonanz (FMR) Betreuer: Sina Mehboodi   1
24Feldeffekt-Transistor (MOSFET) Betreuer: Stefan Strohauer, Steffen Meder   1
27Messung der Neutrinomasse mit KATRIN Betreuer: Xaver Stribl  1
28Halbleiter-Photoelektrochemie Betreuer(innen): Gabriel Grötzner, Matthias KuhlSaswati Santra  1
30Elektrokatalyse (alkalische Wasserelektrolyse) Betreuer(innen): Lewin Deville (deutsch),Haiting Yu(englisch)  1
31Kooperatives Verhalten in Netzwerken von mechanischen Oszillatoren Betreuer: Nicolas Thomé1
32Tensornetzwerksimulationen gebundener Zustände in gestörten Ising-Ketten Betreuer: Markus Drescher, Raul Morral Yepes 2
33Kitaevs Honigwabenmodell: Eine exakte Quantenspinflüssigkeit Betreuer: Valentin Leeb 2
34Simulation von Quantenvielteilchendynamik auf einem digitalen Quantencomputer Betreuer: Wilhelm Kadow 1–2
35Elektronenspektroskopie an Oberflächen Betreuer: Ignacio Piquero-Zulaica, Mohammadreza Rostami 1
37Symmetrien in exfoliierten 2D-Quantenmaterialien Betreuerinnen: Katharina Nisi, Nina Pettinger   1
38Lieb-Robinson bounds and their applications Betreuer(innen): Simone Warzel, Severin Schraven
(Wird nur 1x im Sommersemester angeboten. Nächster Termin:Mo 27.05.2024 - Sa 08.06.2024)
 2
39Universal gate sets Betreuer(innen): Lukas Brenner, Libor Caha, Beatriz Dias
(Wird nur 1x im Sommersemester angeboten. Nächster Termin:Mo 29.04.2024 - Sa 11.05.2024)
 2
41Entanglement breaking operations Betreuer(innen): Shin Ho Choe , Pablo Costa Rico, Zahra Khanian
(Wird nur 1x im Sommersemester angeboten. Nächster Termin:Mo 10.06.2024 - Sa 22.06.2024)
 2
42Rasterkraftmikroskopie Betreuer: Julian Heger  1
43Semidefinite programming Betreuer(innen): Hjalmar Rall, Farzin Salek, Haojian Li
(Wird nur 1x im Sommersemester angeboten. Nächster Termin:Mo 20.05.2024 - Sa 08.06.2024)
 2
44Bellsche Ungleichung und Zustandstomographie Betreuer: Florian Huber 2
45Optische Eigenschaften von Halbleiter-Quantenfilmen Betreuer: Manuel Rieger   1
46Spektroskopie von 2D Halbleitern Betreuer Johannes Scherzer 2
47Laserspektroskopie Betreuer: Matthias Mader 2
48Untersuchung von selbstassemblierten DNA-Nanostrukturen im Rasterkraftmikroskop Betreuer: Florian Rothfischer, Matthias Vogt  1
50Photovoltaik Betreuer: Simon WörleSaswati Santra  1
53Charakterisierung von Polymeren mittels Dynamischer Differenzkalorimetrie Betreuerin: Peiran Zhang  1
54Gaußsche Zustände zur Berechnung Spektraler Funktionen Betreuer: Prof. Schollwöck
(Derzeit ist keine Anmeldung möglich!)
2
56Kosmische Boten: Messung kosmischer Strahlung mit Silizium-Photomultipliern Betreuer:Christoph Vogl 1
60Positronen-Lebensdauermessung in Festkörpern Betreuer: Leon Chryssos 1
61Neutronenstreuung am FRM II Betreuer: Robert Heinrich Georgii2
63Gammaspektroskopie Betreuer: Daniel Battistini   1
73DNS-Origami Betreuer(innen): Samuel Beerkens, Brent Fielden, Johanna Grießing, Dominik Putz   1
75Teilchenphysik am Computer Betreuerin: Laura Serksnyte   1
77Detektorphysik (Simulation und Experiment) Betreuer: Tobias Jenegger  1
83Rastertunnelmikroskopie & Abbildung von Molekülen Betreuer(innen): Dennis Meier, Anthoula Chrysa PapageorgiouWei Ran
(Derzeit ist wegen eines technischen Defekts am Experiment keine Anmeldung möglich!)
 1
85Relative Altersbestimmung von Sternhaufen mit Hilfe von Farben-Helligkeits-Diagrammen Betreuer: Irham Taufik Andika, Gabriel Bartosch Caminha   1
86Messung der Fermienergie durch die Winkelkorrelation von Gamma-Strahlung aus der Annihilation von Elektron-Positron-Paaren Betreuer: Lucian Mathes 1
88Lineare und nichtlineare Wellen in einem Doppelplasma-Experiment Betreuer: Manuel Herschel, Joey Kalis  1
89Grundlegende Methoden der Oberflächenphysik Betreuer(innen): Nan CaoHongxiang Xu, Shengming Zhang, Pengfei Zhao  1
91Elektronikpraktikum (Digitalteil) Betreuer: Simon Sebold2
100Konstruktion und Inbetriebnahme eines Mikrofluidik-Chips Betreuer(innen): Anna Christina Jäkel, Christoph Karfusehr   1
101Lithium-Ionen-Batterien Betreuer: Johannes Sterzinger  1
102Femtoskopie – Analyse von LHC-Daten Betreuer: Dimitar Mihaylov   1
104Josephson parametrischer Verstärker (JPV) Betreuer:Kedar Honasoge, Wun Kwan Yam 1
107Nicht-klassische Physik mit verschränkten Photonen Betreuer: Christoph Kastl,Mirco Troue, Johannes Figueiredo   1
108Qubit-Kontrolle und Charakterisierung für supraleitende Quantenprozessoren Betreuer: Leon Koch, Ivan Tsitsilin   1
109Verstehen und Charakterisieren eines Silizium-Driftdetektors für Anwendungen in der Astroteilchenphysik Betreuer: Frank Edzards, Christian Forstner, Daniela Spreng   1
110Super-Auflösende Bildgebung von DNA-Nanostrukturen Betreuerin: Rui Yee Loke   1
111

Plasmaspektroskopie Betreuer: Sebastian Hörmann

  1
112Computergestützte Tight-Binding-Modellierung von Energiematerialien Betreuer: Martin Schwade  1
113Lichtspeicherung auf einem Siliziumchip Betreuer: Daniele Lopriore, Jonas Schmitt   1

Aktuelle Hinweise

Termin der Vorbesprechung